Unsere Fraktionsmitglieder

Peter Beer

Jahrgang:
1950

Diplommeliorationsingenieur
Bürgermeister i. R. der Gemeinde Göda

Telefon: 035937/ 81024
Mail: P.Beer@web.de

Kreisrat seit 1999
Mitglied des Kreisausschusses und Beirat für die Jobcenter

Dass sich jeder mit seinem Können und Wissen für das Gemeinwohl einbringt, halte ich für die Grundvoraussetzung einer funktionierenden Gesellschaft.

Als meine Aufgabe im Kreistag sehe ich an der Vorbereitung und dem Treffen von Entscheidungen nach den Grundsätzen der Gleichheit, der Notwendigkeit und der Wirtschaftlichkeit unabhängig von Parteiinteressen mitzuwirken.

Margit Boden

Jahrgang:
1958

Dipl.Ing. Oec des Verkehrswesens
seit 1989 Bürgermeisterin, erst in Reichenbach, ab 1994 Reichenbach-Reichenau, ab 2001 in Haselbachtal

Kreisrätin seit 2008
Mitglied im Kultur- und Bildungsausschuss

Jan Budar

Kreisrat seit 2019

Ein großer Teil des angestammten Siedlungsgebiets der Sorben liegt im Landkreis Bautzen. Ich werde deshalb regelmäßig an die gemeinsame Verantwortung für den Erhalt dieser Kostbarkeit erinnern.

Roland Dantz


Oberbürgermeister der Stadt Kamenz

Die Menschen in den Räumen um Kamenz/Radeberg, Hoyerswerda oder Bautzen haben ihre, jeweils eigenen Identitäten und Vorstellungen. Von uns können sie erwarten, dass wir helfen ihre Probleme zu lösen, um mit der Kraft der Region unser Leben besser leben zu können.

Robert Geburek

Angestellter

Kreisrat seit 2015

Holm Große

Jahrgang:
1966

Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Bischofswerda

Dipl.-Ing. für Forstingenieurwesen (1990), promoviert im Fachgebiet "Umweltschutz in der Industrie" (1996), Habilitation an der TU Ostrava (2002); Berufung zum Honorarprofessor der Staatlichen Studienakademie Sachsen (2009) durch die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst  

Kreisrat seit 2015

Für unsere Heimat übernehme ich gern Verantwortung. Ich setze mich für eine Regional- und Kreisentwicklung ein, die von den Bedürfnissen der Menschen vor Ort ausgeht und diese in allen Städten und Gemeinden des Landkreises Bautzen sichert. Schwerpunkte sind dabei für mich eine gute (Schul-) Bildung und medizinische Versorgung, die Verbesserung der Mobilität insbesondere im ÖPNV sowie eine starke heimische Wirtschaft mit sicheren Arbeitsplätzen. Gemeinsam mit allen Bürgern, jungen und älteren, möchte ich aus der Mitte der Gesellschaft heraus die ganz konkreten Aufgaben beantworten, lösen und unsere Zukunft gestalten – frei von jeder Ideologie und Parteienpolitik.

Veit Großmann

Jahrgang:
1970

Jahrgang: 1970

Verwaltungsfachwirt (FH Meißen)

Kreisrat seit 2008
seitdem Mitglied im Technischen Ausschuss

Jahrelang musste ich als Mitglied einer so genannten Volkspartei mit ansehen, wie sich diese von ihrer Klientel immer mehr entfernte, schrumpfte und sich zu einer Funktionärspartei entwickelte. Danke, das hatten wir im östlichen Teil Deutschlands schon einmal! Ich musste erfahren, dass sich auch diese Partei nicht konsequent der alten Stasi-Kader entledigt hat – Auch 30 Jahre nach der Wende gilt es, wachsam zu sein!

Der politischen Verunglimpfung der Sachsen von links, muss entgegengetreten werden, alle gewählten Gruppierungen und Parteien sind Partner im demokratischen Diskurs!

Ich möchte erreichen, dass unser ländlicher Raum angemessen von der Nähe zu den Ballungszentren partizipiert. Dazu bedarf es guter Verkehrswege und schneller Anbindung an den ÖPNV. Die Schaffung eines Landesverkehrsverbundes ist überfällig! Der Landkreis soll eine starke, selbstbewusste Stimme bei der Vertretung seiner Bürger gegenüber dem Freistaat entwickeln. Eine wesentliche Funktion des Landkreises, Dienstleister der Kommunen zu sein, muss wieder mehr Beachtung geschenkt werden. Wir brauchen keine neue Zentralverwaltung.

Beate Hufnagel

Jahrgang:
1968

Verwaltungsbetriebswirtin

Kreisrätin seit 2014
Mitglied im Jugendhilfeausschuss

Ich möchte Verantwortung übernehmen und nicht nur nörgeln. Für meine Arbeit im Kreistag habe ich mir vorgenommen Haltung zu bewahren und mit Sachverstand zu diskutieren. Meine Entscheidungen wäge ich gewissenhaft ab und treffe sie mit Blick auf deren Nachhaltigkeit und das Wohl der Bürger.

Jens Krüger

51 Jahre alt
Gymnasiallehrer für die Fächer Deutsch, Geschichte und Gemeinschaftskunde

Statt Populismus und Extremismus möchte ich mich als Mitglied der Freien Wähler im Kreistag Bautzen für eine realistische Politik mit Augenmaß ohne parteipolitische Scheuklappen einsetzen. 

Dirk Nasdala

Jahrgang:
1966

Volljurist, Hauptamtsleiter

Mail: nasdala@icloud.com

Kreisrat seit 2014
Mitglied des Kreisausschusses und des Begleitausschusses „Partnerschaften für Demokratie“ sowie stellvertretendes Mitglied im Regionalen Planungsverband Oberlausitz-Niederschlesien

Das Hauptziel meines politischen Engagements liegt in der Bildung zur Stärkung der Familien und in der Förderung des Subsidiaritätsprinzips im Sinne eines Freiheitsbegriffs, der nicht ohne die Verantwortung für sich und für andere gedacht werden kann.

Markus Neumann

Durch meine verschiedenen ehrenamtlichen Tätgkeiten (Vorstandsmitglied im Bernsdorfer Karnevals Club e.V. und im Schulverein der Oberschule Bernsdorf e.V. sowie Ortvorsteher von Wiednitz und Stadtrat in Bernsdorf) habe ich das "Ohr an der Masse" und weiß, was die Menschen in der Region bewegt. Wir müssen neben Investitionen auch wieder mehr für die Bürger, für das Miteinander tun. Dabei sollten insbesondere die ehrenamtlichen Aktivitäten stärker gefördert werden. Die Kommunen müssen entlastet werden, damit diese ihrerseits die Belastungen für die Bürger z. B. Kita-Gebühren senken können. Die Mittel für den Strukturwandel in der Lausitz müssen für nachhaltige Entwicklungen eingesetzt werden, damit unsere Region und somit auch unser Landkreis eine gute Perspektive für alle Generationen hat.

Einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe finden